meine Frau hat Geburtstag und um dieses gebürtig zu ehren , gibt es feines Gebäck , nur für Sie . Ich habe es mir angewöhnt zu jedem Geburtstag , für das Geburtstagskind eine eigene Torte oder einen Kuchen zu backen (das gilt auch für die Kinder) , einerseits um ihnen zu huldigen ,,,und natürlich nehme ich es auch  als Herausforderung  ;D ,,ja fütter meinen Ego . Meine Frau liebt Heidelbeeren ,,,,und was liegt näher dieses zu nutzen und ihr eine Heidelbeertorte zu backen ,,,,,knackig ,,,,cremig ,,,,schlontzig  ,,,da meine Frau bemüht ist aus mir einen besseren Menschen zu machen ,,,neige ich dazu aus ihr einen Menschen zu machen,der durch keine Tür mehr passt ,,,,,hehehehhhe , ja ,,,,das ist eine gemeine Form von ,,,,,Du hast keine Chance , Du kommst hier nicht mehr weg .

also ,,,Glöckchentorte für meinen Schatz zum Geburtstag .

 
 

was ihr hier oben seht ist der Boden der Torte ,Wallnüsse sind ein Bestandteil des Bodens .

Zutaten : / Ingrediens :

für den Boden / for the Crust 

120 gr Mehl 405 ‚er / 1 Cup all purpose Flour 
80 gr Zucker / 1/4 Cup Sugar
125 gr Butter flüssig / 1/2 Cup Butter melted  
150 gr Wallnüsse / 1 Cup Walnuts
Butter und Honig zum kandieren der Walnüsse  / Butter and Honey for the Walnut caramelization

Backofen 180 Grad / oventemp 350 F
Kuchenring 23 cm / round baking tray  9 inch

Vorbereitung Wallnüsse

Die Walnüsse in etwas Butter und Honig kandieren .

Dann oberen  Zutaten  mit den kandierten Walnüssen vermengen und etwas ziehen lassen damit der Zucker sich auflösen kann .  Den Teig mit einem Kartoffelstampfer bearbeiten , damit die Nüsse gebrochen werden . Die Masse dann in einen vorbereiteten Kuchenring geben und dann bei 180 Grad 30 Minuten backen ,,,,,wie bei jedem Keks drauf achten das die Oberfläche weich bleibt beim backen , also kurz vor Ende immer wieder mal die Oberfläche testen ,,,,,ansonsten ,,,den Backofen ausmachen und solange drin lassen bis sich der Keksteig sich noch etwas weich anfühlt ,,,sprich man kann den Zeigefinger noch etwas eindrücken .

 

so und jetzt fangen wir an aus dem 23 cm Keks ne Torte zu schrauben .

so ,,,the Supersized 9 inch Cookie is done ,,,,now we are going to assemble the Cake .

Die Füllung / The Filling 

300 gr gefrorene Heidelbeeren / 1,5 Cups Blueberrys
200 gr  Sahne / 1 Cup Cream
250 gr Mascarpone / 1 Cup Mascarpone
Agartine / Sub for Gelantine
100 ml Heidelbeersirup oder Heidelbeermarmelade / 1/2 Cup Blueberrysirup or Marmelade
1 Esslöffel Zitronensaft / 1 Tbs Lemonjuice

Die Heidelbeeren mit dem Sirup und dem Zitronensaft vermengen , aufkochen und mit der Agartine vermengen , rühren bis es eindickt und abkühlen lassen . Die Sahne steif schlagen und mit dem Mascarpone vermengen und dann mit der erkalteten Fruchtmasse vermengen . Die Masse in die vorbereitete Kuchenform geben und dann kalt stellen .

 
 
 
während ich den Kuchen weiter fertig mache , entspannt sich meine Frau auf dem Balkon …


 

so und jetzt kommt die Herzfüllung dran 

 
Herzfüllung / Heart Filling 
 
 

300 gr gefr. Heidelbeeren  / 1,5 frozen Cups Blueberrys

80 gr Zucker / 1 Cup Sugar
80 gr Mehl  / 1/4 Cup AP Flour
Zitronensaft / Lemonjuice
 
In einen Topf die Heidelbeeren und den Zucker aufkochen , Mehl und Zitronensaft rein und eindicken lassen .
Die Masse abkühlen lassen . Die Torte nehmen und aus der Form lösen , eine Form nehmen und diese in die Füllung drücken und dann mit einem Löffel die innenliegende Masse entnehmen und mit der Füllung auffüllen .
Die Torte kalt stellen .
 

Ich habe eine Spiegeleierform genommen , gab es mal bei Tchibo für kleines Geld ,,,;D .

 
so noch ein paar Pic’s
 
 
 
 
 
so das war’s , viel Spass beim nachbacken .
 
gruss Juergen

guten Morgen , es ist Sonntag und da gibbet traditionell lecker Zeugs und da ich im Moment total auf Kokosnüsse abgeh ,,,,gibt es heute wieder ein Rezept mit Kokosnuss . Der Grundgedanke ist die deutsche  Kokosmakrone etwas aufzupumpen und das ist mir hier aber gründlich gelungen , da Kokosmakronen immmer die Eigenart haben ,,,kurz nach dem backen ,,,zu verschwinden ,,,sprich ,,,die sind Ratzfatz aufgegessen und da hab ich mal was gemacht was man nicht so schnell vom Teller ziehen kann und dann in der Hosentasche verschwindet . Passt nur in den Mund ,,,nicht in die Hosentasche . btw…das ganze lässt sich auch als Muffin gestalten ,,,einfach das ganze in ne Muffinform verfrachten ,,,,klar soweit .

Nachtrag :  und es sei mir erlaubt zu sagen ,,,,,das schmeckt wie Bounty ,,,,ist halt nur für Zyklopen !

Makronen a la Sex im Salat  


Zutaten :

Backofen 180 Grad Ober/Unterhitze mittlere Schien  / Oventemp. 350 F , middle Layer 

Für den Boden / for the Crust

400 gr Kokosflocken / 15 oz Coconutflakes
100 ml Milch / less 1/2 Cup Milk
50 ml Kokosirup oder Kokosmilch mit Zucker / 1/4 Cup Coconutsirup or Coconutmilk with Sugar
60 gr  warme Butter / 4 Tbs warm Butter
2 Eiweiss / 2 egg white

Topping 

50 gr. geröstete Pistazien / 1/4 Cup roasted Pistachios

Für die Füllung / Filling

Füllung 1  / Filling 1  

 350 gr Schokolade 60 % / 12 oz Chocolate 60 % Cacao
 200 gr Sahne / less than 1 Cup Cream
1 Esslöffel Butter / 1 Tbs Butter
Salz / Salt 

Füllung 2 / Filling 2

350 ml Wasser / 1 1/2 Cups Water
450 gr Zucker / 2 Cups Sugar
90 gr Kakaopulver / 3/4 Cup Cocoapowder
50 gr Butter / 2 Tbs Butter
Salz / Salt
4 El Maisstärke/ 4 Tbs Cornstarch
5 El Wasser / 5 Tbs Water

Zubereitung :

Der Boden / the Crust   rechteckige Form 20 cm / rectangle Form 9 inch

Die Kokosflocken mit der Milch und dem Sirup vermengen und quellen lassen , ca. ne halbe Stunde .

Dann mit flüssigen Butter und mit den Eiweiss vermengen .

Die Masse in die Form drücken , erst den Boden ,,,so 2 cm ,,,etwas andrücken und dann die Seiten auf füllen und schön andrücken . Ich habe wie immer erst alles mit Alufolie augelegt , damit ich es später besser aus der Form bekomme .

Für ca. 20 min – 25 min. in den Ofen geben  , zu Ende hin eventuell nen Stück Alufolie nehmen und in der mitte nen Rechteck ausschneiden un dann damit die Ränder abdecken .

Den fertigen Boden beiseite stellen ,,,ruhig in den Kühlschrank stellen und den Rest am nächsten Tag zubereiten . Nur Vorsicht das er keine unangenehme Düfte zieht .

Füllung 1

Butter und Sahne in einem Topf erwärmen und die Schokolade reingeben und etwas Salz , wer will kann noch Vanillearoma und Instant Kaffe zugeben . Vorsicht ,,die Flüssikkeit einmal aufkochen lassen und dann die Schokoladenstücke rein und dann vom Her nehmen , wenn sich die Schokolade aufgelöst hat ,,,rühren und erkalten lassen und dann auf den Boden geben ,,,auf Raumtemp. runter kühlen und dann esr in den Kühlschrank. feddich …noch geröstete Pistazien drübber ,,,das war’s .

Füllung 2

Wasser,Zucker,Kakao und Butter in einem Topf geben und zum kochen bringen ,,,das Salz rein und auf mittlerer Temp.  köcheln lassen , die Stärke mit dem kalten Wasser vermengen ,,,klumpenfrei rühren und dann in die Kakaomasse einrühren und solange kochen bis ein fester Brei entsteht ,,,,vom Herd nehmen und immer wieder mal umrühren ,,,damit sich keine Haut bildet ,,,,runterkühlen und dann in die Kokosschale giessen ,,,die Form etwas anschlagen ,,,damit die Masse sich gut verteilt ,,,,Pistazien rösten und drauf verteilen .

so ,,,da haben wir 2 Varianten ,,,mit Schokolade und mit Kakao ,,,das habe ich gemacht ,,,falls mal keiner Schokolade im Haus hat ,,,in der Menge ,,,und die Kosten sind halt auch geringer .

und noch ein paar Pic’s  

so fängt es an  ….

und so soll es aussehen ….


und weil Sonntag ist ,,,gibt’s noch ne Blume dazu ,,,,;D 

viel Spass beim nachbacken ,,und natürlich beim verspeisen ,,,der Makrone .

gruss Jürgen