Salate und Dressings

Da lacht der Thunfisch mit dem Finoccio sich die Rauke ab …..

ausser Zitronen ,,,gibt es es heute noch was zum kichern ,

ok …die heissen nur so ,,,,abgeleitet aus Cicer  daraus wurde dann Kicher,,, und mit Erbsen haben se dann auch nix zu schaffen ,,,aber sie sind Powerfood …und können vielseitig eingesetzt werden ,,,ob als Pürre für Hummus oder als Mehl für Fladenbrote . Heute mache ich einen Salat daraus ,,,,zusammen mit den oben angeführten Zutaten .   

so sehen die Zutaten dann auf einem Teller aus ,,,bis jetzt ist es noch Vegan oder Vegatarisch , aber der Thunfisch wird es dann kippen ,,,,,und so wird er Heute gegessen … 😀 .

Anmerkung :

Wer die Rauke (Rucola) knackig mag , kann das blanchieren auslassen .

Zutaten :

1 Fenchelknolle (klein)
1 Spitzpaprika ( oder ein normale rote Paprika )
250 gr Rauke,Rukola
1 Dose Kichererbsen
1 Dose Thunfisch ( in Öl )
Salz und Pfeffer
Zitronensaft

optionale Zutaten :
frischer Korinder , Zitronenverbene,Zitronenminze

Für das Dressing :

80 gr Tahini (Sesampaste) plus noch ein paar geröstete Sesamsamen
1 Knoblauchzehe
50 ml Zitronensaft und Zesten
2 Esslöffel Olivenöl oder 1 Esslöffel dunkles Sesamöl
1/2 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel (Pulver)
1/2 TeelöffelKoriander (Pulver)

plus etwas Wasser zum verdünnen,,,,keine Angst bei dem Dressing ,,,es sieht anfänglich etwas cremig aus , aber mit Wasser verliert sich das. Die Zutaten für das Dressing einfach vermengen und abschmecken , anfangs etwas mit der Zitrone sparsamer sein ,,,,weil jede Zitrone  unterschiedlich ist ,,,,ansonsten mit Wasser ausgleichen .

Zubereitung :

Fenchel in dünne Scheiben schneiden , das grüne als Deko beiseite legen ,die Paprika putzen und würfeln .Die Rukola wässern und den Stiel bis zum grünen abschneiden ,,,ab in die Salatschleuder und dann kurz blanchieren  , danach eine grosse Salatschüssel mit dem Rucola auslegen (ein Bett bauen) , beiseite stellen .Die Dosen mit Thunfisch und Kichererbsen öffnen und das Öl und den Sud von den Kichererbsen ,,,naja ,,,weg damit . Die Kicherbsen in einen grossen Topf geben und in die Spüle stellen und unter fliessendem Wasser die Schalen von den Kichererbsen entfernen  ,,,,die Kichererbsen  sanft in den Händen reiben ,,,damit sich die Schale löst . Die Kichererbsen nach dem abspülen, abtropfen lassen und dann auf das Rucolabett legen , dann den Thunfisch drauf ,,,die Paprika würfeln und auf den Thunfisch geben und zum schluss noch den Fenchel drauf und mit dem Fenschelgrün toppen , den Salat nochmal mit Öl beträufeln ,,,,Salz drüber und noch etwas Zitronensaft und vermengen ,,,so kann man den Salat jetzt stehen lassen ,,,und portionieren  und dann das Dressing drauf machen ,,,,feddich is der Salat . Wie gesagt …lasst den Thunfisch weg und es ist wieder ein Salat für die Randgruppen …;D  

und noch ein paar Pic’s

ööööhhhhh ,,,da haben wir ja schon einen Gast ,,,,summ summ  ,,,besser geht’s nicht 😀

 ok ,,,da war’s ,,,Mahlzeit

gruss Jürgen 

Verwante Beiträge

ausser Zitronen ,,,gibt es es heute noch was zum kichern , ok ...die heissen nur…

ausser Zitronen ,,,gibt es es heute noch was zum kichern , ok ...die heissen nur…

ausser Zitronen ,,,gibt es es heute noch was zum kichern , ok ...die heissen nur…

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*