Kopenhagen

Kopenhagen 2014 Tag 1 Teil 1

 

Yup ,,,,,ich bin wieder Unterwegs

Ich mach den Caddy für meinen Sohn ( Jimi ) . Ich begleite ihn zu einem Tattoo Termin , den er schon im Vorjahr gebucht hatte,nach Kopenhagen . Ich habe mich im vorfeld schon riesig gefreut ,,,wie Bolle . Ich gehe solche Sachen immer total unbedarft an ,,,,ich mache mir also keinen Plan , vonwegen ich will dahin oder das muss ich unbedingt sehen ,,,Nöööö ,,,,ich komme und ich sehe und das was ich sehe wird mit meinem simplen Kamerasortiment festgehalten ,,,,,also ich tauche ein und lasse mich treiben . Ok ????? ,,,,,los geht’s .

 
Rosenmontagmorgen 6 Uhr 15 , Taxi zum Flughafen Düsseldorf/Lohhausen ,,,,der Taxifahrer empfängt uns , aus dem Taxi dröhnt volles Rohr Karnevalsmusik ,,,,,ich begann schon an innerlich zu vibrieren , kurze Konservation mit dem Taxifahrer und noch nen tiefen Zug an der der Zigarette ,,,wir stiegen ein und es ging los ,,,die Musik wurde gewechselt ,,,auf WDR2 ,,,,Billy Idol ,,,ich beruhigte mich etwas und genoss die Fahrt ,,,,,da Rosenmontag war , war auch die Verkehrslage unüblich ruhig . Ankunft Flughafen Düsseldorf ,,,Taxi bezahlt und das Handgepäck in die Raucherzone gezerrt . Kippe an ,,,,und das weitere vorgehen besprochen ,,,Jimi musste noch zum Geldautomaten ,,,aber erst zum Schalter und das Boarding klar machen . Wir standen ca. 25 minuten bis wir am Boardingschalter standen ,,,,Ausweiss und Flugdaten übergeben ,,,haben Sie Gepäck ??? ,,,Nö ,,,kam von mir ,,,,die Counterdame ,,,fragte dann was wir dann hier wollten , Ich : wie jetzt ,,,wir wollten nach Kopenhagen ,,,,,Sie : Sie brauchten hier nicht hinkommen , wenn Sie kein Gepäck aufgeben wollen und die Boarding Pässe schon haben ….. Ich : (  ,,,,ah ,,,vielen Dank . Und wir trollten uns .

Nochmal auf die Unterlagen geguggt ,,,aber nix gerafft ,,,aber Sie sagte alles ok , Sie können weiter zum Boarding gehen . Ok ,Jimi wollte noch Geld abheben ,wir also den Geldautomaten gesucht . Da wir keinen Plan hatten ,,,,gingen wir zum Infoschalter  und was jetzt kommt , Bitte nicht falsch verstehen , aber ich schildere nur das was sich in meinem Kopf abspielte ,,,,,Kopfkino an : Wir hatten den Schalter Information gefunden und Jimi ging zum Infoschalter , ich stand nur draussen , sah aber was drinnen vorsich ging und ich musste schon lachen ,,,,als ich das sah . Jimi also am Infoschalter und auf der anderen Seite , stand ein Schwarzafrikaner , nett angezogen (ganz in schwarz und ein breites weisses Lächeln )  , er sagte was zu Jimi und Jimi kam wieder . Was ich damit andeuten will , wie kann ein sichtlich Ortsfremder in Düsseldorf an einem Informationsschalter stehen , ich war echt verwundert ,,,,was sich in meinem Kopf tat ,,,ich war iritiert , lustig iritiert ,,,ich empfand es offensichtlich als wiederspruch ,,,,aber im lustigen Sinne . Ich musste echt über mich selbst lachen , wieso ich es als wiedersprüchlich empfand . Naja ,,,das nur am Rande . Jimi hatte seine Info bekommen und wir gingen zum Geldautomaten und Jimi entnahm sein Geld .Jimi hatte Hunger ,,,er wollte ein vollkommen überteuertes Toast essen ,,das sollte an einem Flughafen nich schwierig sein .

 

 

Bäumchen Kaffe und Airbrush Brötchen ,,,,mal so richtig abgezogen werden,ist echt ne Gewissensprüfung . Da möchte man sofort in ein buddhistisches Kloster einkehren und diese innerlichen Gefühle abgenommen bekommen ,,,, om mani padme hum ,,,und ich darf mir auch keine Kippe anstecken , was ja als erste Hilfe reichen würde ,,,ein Zug und die Kippe wäre bis zum Filter weggezogen . Der Kaffe war gut , das Panini war die totale verarsche ,,,Brot kein Geschmack , zuviel kalte  Butter , ollen kalten Käse und nen ollen Lappen Salat . Ziel erreicht  ,,,totale verarsche ,,,,,resistance is futile ,,, Hehhehehe . Abgehakt ,,,,bezahlt und weiter zum Boarding . Hmmmmm und auch zum ersten mal wieder auf die Uhr geguggt , oh oh ,,,,wir hatten noch 25 Minuten bis zum Start .Ab hier ging alles im Zeitraffer ,,,,,und zum ersten mal in meinem Leben ,,,war ich der letzte im Flugzeug .Naja ,,,hat ja geklappt ,,,auf ging’s nach Kopenhagen ,,,,knapp ne Stunde Flugzeit und wir waren da ……..

 

 

wir befinden uns im Transferbereich und gingen am Kofferband vorbei , da wir nur Handgepäck hatten .
Wir liessen uns Zeit und verweilten ein bisschen am Flughafen und ich nahm mir die Zeit und holte meine Kamera raus . Anzumerken wäre , jedes Land duftet anders , so empfinde ich es ,,,,,und mein erster Eindruck den ich von Kopenhagen ( Dänemark ) hatte war ,,,,,,,Erbsensuppe , ohne Scheiss ,,es lag ein Duft von Erbsensuppe im Raum kann aber auch der HOTDOG Stand gewesen sein,der im engen Transferbereich stand .

 

 

Wir also raus aus dem Transferbereich und weiter zur Metro, wir hatten keinen Plan und folgten nur den Informationstafeln und fanden den Weg zum Metroschalter sehr schnell , alles ist ziemlich simpel gehalten und man kommt mit Schulenglisch an sein Ziel . Also Augen auf und weiter geht’s . Mit der Metro Track 2 ging es dann nach Kopenhagen Centrum .Wäre aber auch gerne nach Schweden gefahren ,,,Wallander besuchen.

 

 

Also runter auf Track 2 und ab nach Kopenhagen Centrum . (Ticket  pro Person 36 Kronen , ca 5 € )

 

 

In der Metro selber wurde dann jede Station angesagt und auch visuell dargestellt . Örestad und dann Kopenhagen Centrum ,,,das war’s,,,, keine 10 Minuten . Im Zug gabe es dann auch nen Getränkeautomaten und auch noch einen mit diversem Snack Gedöns . Das habe ich nur als Besonderheit wahrgenommen .

 

Willkommen in Kopenhagen 
 
 

 

Also . das mal als erstes ,,,,der Bahnhof ist ne Sehenswürdigkeit für sich , alte Stahlkonstruktion ,,,ich sach mal ,,,very British ,,,viktorianisch ,,,einfach nur schön .

 

 
 
also ,,,,alles was auf dem Boden verbaut wurde , sieht dann nicht mehr so schön aus , das übliche an Chain Food ,,,das war mir dann auch kein Foto wert , aber oben im Gebälk , dar waren die Highlights . Ich wurde dann etwas verwundert beobachtet , als ich dann auch die Decke angestarrt und fotografiert habe.
 
 
 
 

 

Tjoar ,,,da waren wir dann , das erste was man wahrgenommen hat war ,,,,,Wind ,,,,kalter Wind und immer mitten ins Gesicht , naja ich hatte mir es schon etwas kälter vorgestellt ,,,,Anfang März ,,,naja wird etwas kälter sein dachte ich mir ,,,hmmmmmmm , aber der Wind machte es schon ungemütlicher .

 

 

Naja ,,,watt soll’s,weiter geht’s  ,,,das erste was man sehen kann ist das hier , direkt neben dem Hauptbahnhof  Kopenhagen .

 

 

wenn man durch das Tor schaut,kann man schon eine der Hauptattraktionen sehen ………

 

 

 

und das ist richtig hoch ,,,ca 60 Meter , bei der Kälte und der Höhe verspürte ich keinen Drang ,,,aber so garnicht und der Tivoli war ähhh geschlossen , der macht erst im April auf . Pfffff ,,,da wäre ich im Leben nicht draufgegangen . Jimi sah auch nicht begeistert aus . Wir wollten zum Hotel ,,,drum gingen wir dann weiter  ,,,Richtung Hotel  Savoy ,Vesterbrogade Nummer 34 ,,,,,am Bahnhof vorbei und links halten , ca. nach 15 minuten zu Fuss , standen wir dann davor .

 

 
 

 

So ,,,da waren wir ,,,wir waren am Hotel ,,,,man muss sich das so vorstellen , wir kamen von rechts und erfassten das Hotel nicht als gesamtes ,,,,und was macht man in dem Fall , so haben wir es zumindest gemacht , man geht zum Haupteingang ,,,,sprich ,,,so wie man es jetzt sieht ,,,,in den mittleren Eingang ,,,oder ?????

 

 

Hehhehe ,,,the shit of today is the story of tomorrow , wir waren also nicht die ersten . Im oberen Bild habe ich jetzt das Neon Light am linken Eingang , nachträglich eingefügt . Ich weiss jetzt nicht ob es diese Frau war die uns dann den Weg gezeigt hatte (wie auf dem Bild zu sehen) , aber es war eine Frau  die uns dann den Weg zeigte .

Also Eingang links rein und schon waren wir im Hotel ,also Checkin abgewickelt und rauf ins Hotel ,,,von wegen , wir waren zu früh ,,,,,Einlass erst 14 Uhr , Kakke ……

 

 

na gut wir schauten uns ein bisschen um  …….so sah es im Foyer aus ….

 

 
 
 
 
 

 

 

 
 
 
 
 
 

 

auf der linken Seite standen schon ein paar IPAD’s , die habe ich ignoriert , ich war Selbstversoger und setzte mich dann auf die andere Seite ,,,ich brauchte nur Strom .

 

 

hier am rechten Platz hatte ich dann mein Notebook aufgebaut und mich dann zuhause gemeldet .
Zuhause war dann auch alles ok ,wir durften immer noch nicht aufs Zimmer,aber der Hunger überkam uns .
Wir also zurück auf die Strasse und uns auf die Nahrungssuche begeben , wir sollten nicht lange suchen .

Gegenüber war ein türkisches Restaurant mit Büffet,,,,,,,, und ab dafür ,,all you can eat  für 69,- Kronen , sprich fuer 9,50- €  , und es gab was die türkische Küche hergab ,das war der Knaller und machte die Panini Scharte vom Flughafen wieder weg . Und das ganze war keine 100 m vom Hotel entfernt ,,,,direkt neben dem LIDL ,,,;D

 

 

 

nach dem Essen , sind wir dann ins Hotel zurück und auf das Zimmer . 

 

 

so ,,,bis hierhin erstmal . Der Rest wird in Portionen nachgereicht .

Gruss Juergen

Verwante Beiträge

  Yup ,,,,,ich bin wieder Unterwegs Ich mach den Caddy für meinen Sohn ( Jimi…

  Yup ,,,,,ich bin wieder Unterwegs Ich mach den Caddy für meinen Sohn ( Jimi…

  Yup ,,,,,ich bin wieder Unterwegs Ich mach den Caddy für meinen Sohn ( Jimi…

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*