Kopenhagen

Kopenhagen 2014 Tag 2 Teil 4

 

Jimi hatte also seinen Tattootermin …

hinter sich gebracht und nu ging es wieder zurück , Jimi hielt sich wacker ,,,,naja unser Freund Lidocain wirkte noch etwas nach.Aber Jimi war wie ne Zwiebel eingepackt und die Textilien rieben etwas auf der frisch tätowierten Hautpartie ,,,,aber er hielt sich gut . Jimi hatte viel Wasser gelassen ,,,,aber trotzdem musste der kleine aufs Töpfchen . Und jetzt kommen wir wieder mal zu einer kleinen Besonderheit ,ich nehme mal an,das gilt nur für so eine Weltstadt wie Kopenhagen .

 

Das ist jetzt eine reine Vermutung , oder vielleicht hat es was damit zu tun , das ich keine Probleme mit meinem Wasserhaushalt habe ,,,aber Jimi musste sich lösen und wir waren fern unserer Heimverichtungsstätte. Also was bietet sich dann an ,,,Yo ,,,ab ins nächste Schnellrestaurant ,,,,McD bot sich da als erstes an ,,,wir also rein ,,,und Jimi kam auch dann sofort wieder zurück ,,,O-Ton-Ich :Watt iss los Jimi ,,,schon feddich ? ,O-Ton-Jimi : Nö , aber hier braucht man ne PIN um die Tür zum Klo zu öffnen .

 

Da hatten wir es ,,,Hightech gegen Harndrang …naja ,,,watt solls O-Ton-Ich : gehse halt zum Börger King und Jimi kam auch da wieder schnell raus ,,,O-Ton-Ich : und ,,,alls Gut ??? O-Ton-Jimi : Ne ,,die wollen 5 Kronen , hatte kein klein . Und weiter zog der Zug des Harndrangs ,,,da hier die Fastfoodketten eng beisammen sind ,,,wurde KFC angelaufen , mit der Hoffnung sich hier lösen zu können .

Dort kam Jimi dann erleichtert wieder raus ,,,O-Ton-Ich : alles klar ???O-Ton-Jimi : Yo ,,,alles klar ,,,hab 5 Kronenn bezahlt . Ich dachte mir meinen Teil und ich werde es nie verstehen ,wieso man für Wasser und Pisse auf diesem Planeten Geld bezahlen muss .  Zu dem oberen Bild mit dem Pissoir ,,, Ja ,,,da hätte Jimi sich lösen können ,,,aber,das Pissoir war geschlossen .

Wir waren Nyhavn , in der Nähe von Amalienborg ,,,Schlossplatz ,,,,, und es fing an zu regnen .

 

 

  

Und ich denke , bei Sonmmerwetter ist hier die Hölle los ,,,,,aber , wir hatten Angang März und es war alles etwas ,,,,geschmeidig ,,,sprich ,,,,es war auch nicht zu voll , was auch seine Vorteile hat . Jimi und ich zogen also weiter umher und ich machte hier und da ,,,so ein paar Schnappschüsse . Da gab es ein Schaufenster voller alter Nähmaschinen . 

 

 

oder ,,,,ein Hauswand , mit einer stilechten Graffiti , ja so ne Weltstadt ,,,da wird nix einfach so an die Wand gepinselt oder gesprüht …..diese Dänen haben Stil ,,,Respekt .

 

 

und Kinderfreundlich , sind se auch ,,,,,,jaaaaa ,,, so einfach kann Zielgruppenintegration sein ,,,;D

 

 

und es macht hier auch keinem was aus , die Fassade mit Werbelogo’s vollzupflastern .

 

 
 
Da schau ,,,,, nette Australier,die mir Fotos von meiner Frau zeigen wollen ,,,;D .
 
 
 
hier dann noch ein paar Selbsportraits mit Kippe . 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
wir waren wieder im Hotel ,,,und wir bereiteten uns auf den letzten Tag vor ,,,wir liessen den Tag ausklingen mit Pizza , Bier und Tee . ;D
 
  
 
So ,,,das war es für den 2.ten Tag ,,,,und der Rest vom letzten Tag ,,,den gibt es in einem weiterem Teil .
Obwohl ich jetzt schon sagen muss , es ist schon manchmal irre ,,,,an dem Abend wusste ich nichts von dem  was mir an Überaschung noch bevor stand ,,,,aber das weiss man ja eh immer erst nachher ,,,also ,,,ich dachte mir hier ,,,Yo ,,war schön und morgen geht’s nachhause , aber da gibt es noch ein richtig fettes Programm,aber das wusste ich hier noch nicht .
 
 
Gruss Juergen
Verwante Beiträge

  Jimi hatte also seinen Tattootermin ... hinter sich gebracht und nu ging es wieder…

  Jimi hatte also seinen Tattootermin ... hinter sich gebracht und nu ging es wieder…

  Jimi hatte also seinen Tattootermin ... hinter sich gebracht und nu ging es wieder…

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*